Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Der teuerste Kampf-Jet der Welt wird zum Problem

Veröffentlicht am von Gerald Tauber

237 Millionen Dollar kostet der teuerste Kampfjet der Welt: die amerikanische F35 Lightning II, auch Joint Strike Fighter genannt. Also den Eurofigther oder die Rafale gibt es für die Hälfte des Preises und die russische SU 34 gibt gar schon für 75 Mio. Dollar, letztere hat ein Radar das dem der F35 weit übertrifft. Erfassungsreichweite ca. 400 km für Ziele die einen Radarquerschnitt von ca. 3 m² haben.

Aber den amerikanischen Super-Figther gibt es im Gegensatz zu den anderen in drei Versionen: einen Senkrechtstarter, einen mit Haken zum Starten und Landen auf einem Flugzeugträger sowie eine konventionelle Variante. 2457 F35-Jets haben die USA fest bestellt, im Jahr 2035 soll der letzte Figther ausgeliefert. Für Kauf und Betrieb müssen sie insgesamt eine Billion Dollar ausgeben. Dafür kann der Senkrechtstarter spionieren, bomben und sogar in den Häuserkampf eingreifen. Der Pilot bedient fast keine Knöpfe mehr, im Cockpit funktioniert fast alles wie beim i-Pad per Touchscreen. The fabulos F-35: 63 Exemplare hat der texanische Hersteller Lockheed Martin schon ausgeliefert. Doch jetzt zeigt sich: Das Flugzeug ist noch längst nicht kampffähig. Zu viele Probleme sind ungelöst. Die Reichweite ist zu gering, die Stealth Eigenschaften sind längst noch nicht ausgereift und machen dem Figther zu schaffen. Die F-35 ist wie viele andere Amerikaner zu fettleibig, soll heißen sie ist zu schwer. Dabei warten die Marines dringend auf ihrer Super-Figther, mussten sie doch schon bei den Briten zusätzliche Harrier ordern um nicht komplett nackt da zu stehen.

Es wird wohl Zeit, was sinnvolles auf diesem Planeten zu veranstalten, statt ständig neues Kriegsspielzeug für die "ewig gestrigen" zu erfinden. Man kann nur noch hoffen, das in den nächsten Generationen junge Eliten die Macht ergreifen, die nicht vom "derzeitigen System" geformt sind und immer den gleichen Mist veranstalten. Was wir brauchen sind neue globale Regeln, die den Frieden dienen und allen Menschen gleiche Bedingungen bieten. Dazu wird es allerdings notwendig sein, Gier, Intoleranz, Gewalttätigkeit abzuschaffen. Frage: Wird das gewaltlos möglich sein?

Kommentiere diesen Post