Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Was für ein Jahrestag

Veröffentlicht am von Gerald Tauber

Das ist schon ein besonderer Jahrestag, wie ich meine. Ein Ereignis das die Welt wirklich veränderte. Am Nachmittag 2. Dezember 1942 führte ein Team von Wissenschaftlern unter der Leitung von Enrico Fermi im Westflügel des Stagg Field Stadions der University of Chicago ein bahnbrechendes Experiment durch: die erste gesteuerte atomare Kettenreaktion

“…the Italian Navigator has just landed in the New World…”, verschlüsselte Botschaft die den Erfolg des Experiments in einem Telefonat an die Regierung der USA vermeldete

Das atomare Zeitalter begann just an diesem Tag, sowohl für seine militärischen wie auch für die zivilen Anwendungen. Auch wichtig ohne dieses geglückte Experiment am 2. Dezember 1942 wäre es für Rosevelt schwierig geworden die Unterstützung für das Manhattan-Projekt zu rechtfertigen, für den Bau der ersten Atombomben. Das weitere kennt man ja, der Abwurf der Nuklearbomben auf Hiroshima und Nagasaki 1945 war ein Fanal für eine Technologie die wohl zu den umstrittensten der letzten 74 Jahren gehörte. Nicht nur das der atomare Tot wie ein Damoklesschwert über die Menschheit und der Biosphäre hing, nein auch die zivile Anwendung ist bis heute höchst umstritten. In den 50. und 60. Jahren des letzten Jahrhunderts träumte man ja noch von Atomfahrzeugen und Atomflugzeugen, selbst in den Haushalt sollte, nach Meinung der Befürworter, diese Technologie Einzug halten. Das es nicht so weit gekommen ist dafür stehen Namen wie Tschernobyl, Tree Miles Island oder Fukushima Daiichi. Meiner Meinung nach ist es auch gut so, denn wohin der atomare Müll verbracht werden soll ist nach wie vor ungeklärt. Aber dieser Tag im Jahre 1942 veränderte die Welt wie kein Tag zuvor oder danach.  

Kommentiere diesen Post