Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

EXOMARS erreicht den Mars

Veröffentlicht am von Gerald Tauber

Das Landegebiet (Eclipse) in der Ebene Meridiani Planum Quelle ESA
Das Landegebiet (Eclipse) in der Ebene Meridiani Planum Quelle ESA

Wie ich meine wird sich heute ein recht interessantes Ereignis ereignen, um 16:42 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit wird sich der Lander Schiaparelli vom Orbiter TGO trennen. Besser gesagt das russisch-europäische Kooperationsprojekt EXOMARS 1 tritt in seine finale Phase ein, der Ankunft am roten Planeten Mars.

Aber hier einmal von Anfang an, ExoMars ist ein Gemeinschaftsprojekt der ESA mit der russischen Weltraumagentur ROSKOSMOS und besteht eigentlich aus zwei Satellitenmissionen ExoMars 1 und 2. Das Programm ExoMars soll den roten Planeten auf Spuren von Methan und deren Quellen erkunden, um daraus Rückschlüsse ziehen zu können ob es Leben auf dem roten Planeten gibt oder auch nicht. ExoMars 1 besteht dabei aus dem Tras Gas Orbiter der den Planeten umrunden soll und demTechnologiedemonstrator Schiaparelli. Dieser soll im Grunde genommen erst einmal erproben ob die ESA und Roskosmos das richtige Verfahren und die richtige Technologie zur weichen Landung auf dem Mars entwickelt hat. Wenn das geklappt hat folgt 2021 ein Rover mit ExoMars 2. Für diesen wird der Trace Gas Orbiter dann als Relaisstation dienen.

ExoMars 1 startete am 14. März diesen Jahres vom Weltraumbahnhof Baikonour an Bord einer Trägerrakete Proton-M. Die Oberstufe Breeze-M entließ den Satelliten um 21:13 MEZ nach vier weiteren Bahnmanövern und allen Beteiligten fiel ein Stein vom Herzen das alles gut gegangen war. Die 496 Mio. Kilometer lange Reise konnte beginnen.

Am 28. Juli bekam ExoMars 1 durch ein 52 Minütiges Zünden des Triebwerks seinen finalen Kick, um den roten Planeten zu erreichen. Also heute Nachmittag wird sich der 577 kg schwere Lander Schiarapelli von seinem Mutterschiff in einer Entfernung von 900.000 Kilometern zum Mars lösen, um dann in drei Tagen in der Ebene Meridiani Planum niederzugehen. Tolle Bilder wird Schiaparelli nur von seinem Abstieg liefern, allerdings in Schwarz-Weiß. Er ist ja nur der Demonstrator für die Landung des Rovers im Jahre 2021.

Der Trace Gas Orbiter wird dann durch die Atmosphäre des Mars Treibstoffsparend abgebremst, was den Nachteil hat das er erst Ende 2017 seinen finalen Orbit von 400 km Höhe über den Mars erreichen wird. Aber bis dahin wird er schon Messungen durchführen. Na mal sehen ob das alles so klappt wie die Ingenieure sich das so vorgestellt haben, in drei Tagen sind wir schlauer. Ich werde auf jeden Fall schon mal die Daumen drücken.

Kommentiere diesen Post