Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

Historie der Hurrikanaktivität an der US Ostküste

Veröffentlicht am von Gerald Tauber

Nun wurde eine Studie veröffentlicht die sich mit der Hurrikane-Aktivität an der US-Ostküste der letzten 2.000 Jahre beschäftigt. Also mit einer eher konträren Frage, wie verhalten sich Zyklone bei zunehmender und abnehmender Wassertemperatur des Atlantischen Ozeans. Nun diese Frage spaltet bekanntlich die Skeptiker des aktuell zu beobachtenden Klimawandels und diejenigen die eher Glauben das es ihn gibt.

Nun die Studie mit dem etwas sperrigen Namen "Climate Forcing of Unprecedented Intense-Hurricane Activity in the Last 2,000 Years" beschäftigt sich mit der Intensität der Hurrikane am Cap Cod in Massechusetts. Die Wissenschaftler untersuchten dazu Bodensedimente der letzten 2.000 Jahre und fanden recht interessante Details heraus. Also in der Periode von 250 bis 1150 nach Christus trafen die Region insgesamt 23 Hurrikans, ergo also alle 40 Jahre traf ein Zyklon der Kategorie III auf das Kap. Insgesamt konnten 33 Hurrikans nachgewiesen werden, davon waren drei schriftlich dokumentiert und zwar die von 1635, 1675 und 1991. Zwei Perioden mit einer stärkeren Hurrikan-Aktivität konnten nun idendentifiziert werden. Von 150 bis 1150 und von 1400 bis 1675 waren die beiden Perioden, in der ersten Periode wurden 23 Hurrikane nachgewiesen, für die zweite 10 Ereignisse.

Kommentiere diesen Post