Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog

PEGIDA und die Armutseinwanderung

Veröffentlicht am von Gerald Tauber

Eigentlich ist es schon einfach etwas verwirrend, da Demonstrieren in Dresden und anderen Städten ein paar Leute gegen eine Islamisierung des Abendlandes, aber hatten wir nicht dieses Jahr eine politische und mediale Diskussion über Armutseinwanderung? Jeder kennt doch noch den Slogan "Wer betrügt, der fliegt", den die bayrischen Schluchtenjodler um Horst Seehofer prägten und nun kommt PEGIDA, die Einwanderung nach dem zum Beispiel Schweizer Modell fordern und Härte gegen kriminelle Migranten fordern. Naja das mit der Armutseinwanderung stellte sich als eigentlich nicht Stichhaltig heraus, aber die Bundesregierung reagierte auf diese Debatte. Man änderte das Gesetz zur Einstufung weiterer Staaten als sichere Herkunftsländer am 31. Oktober 2014.

Nun gelten auch Serbien, Bosnien und Herzogewina und Mazedonien als sichere Herkunftsländer für Asylsuchende. Das Gesetz richtet sich primär gegen Sinti und Roma die allgemein als stigmatisiert gelten. Wer sich wohl wundert über PEGIDA und Co? Sicherlich die etablierte Politik, nur haben die selbigen diese Bewegung selber kräftig mit angeschoben.

Kommentiere diesen Post